Go Back
+ servings
veganer Mozzarella mit Tomaten, olivenöl und balsamicoessig

Veganer Mozzarella

Constantin
Lecker soft und käsig - die vegane Mozzarella Variante, die perfekt zu Tomaten & Balsamico, sowie zum Überbacken von Pfannen- & Ofengerichten passt!
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Einweichzeit der Cashews 8 Stdn.
Arbeitszeit 8 Stdn. 35 Min.
Gericht Aufwendig, Käsig
Land & Region Alpenländisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

Für die Cashewcreme

Für den veganen Mozzarella

Für die Formung

Für die Marinade

Anleitungen
 

Für die Cashewcreme

  • Die Cashewkerne für acht Stunden in Wasser einweichen
  • Das Wasser abgießen und die weichen Kerne anschließend mit dem Wasser mit einem Stabmixer oder besser noch in einem Standmixer fein cremig pürieren

Für den veganen Mozzarella

  • Die Cashewcreme zusammen mit allen anderen Zutaten in einem Topf langsam unter ständigem & kräftigem Rühren mit einem Schneebesen erhitzen.
  • Die Hitze ausschalten, sobald du merkst, dass eine Bindung entsteht (und das merkt man sehr gut 😉 )  – noch weiterrühren!
  • Nach ein paar Sekunden (etwa 10) wirst du merken, dass es immer dicker wird und sich leichte Schlieren bilden. Hierfür ist das Tapiokamehl verantwortlich.
  • Jetzt den Topf von der Hitze runter ziehen, aber noch ein paar Sekunden weiter rühren.

Die finale Formung des veganen Mozzarellas

  • Die fertige und noch heiße Mozzarella – Masse mit einem Esslöffel, oder Teelöffel (je nach gewünschter Bällchengröße) “rausstechen” und in das kalte Salzwasser hineingleiten lassen. Wenn alle Bällchen geformt sind, dann kann das Gefäß über Nacht im Kühlschrank gelagert werden.
  • Am nächsten Tag die ausgekühlten Mozzarellabällchen vorsichtig in ein Sieb geben und anschließend in die Marinade geben.
Keyword Veganer Käse, Veganer Mozzarella