Oink – einfach vegan

Was essen Veganer zum Frühstück?

Was essen Veganer zum Frühstück?

Für viele Menschen gehört das Frühstücken zu ihrer täglicher Routine dazu. Da ist es kaum verwunderlich, dass bei einer Ernährungsumstellung die Frage aufkommt: “Was essen Veganer eigentlich zum Frühstück”? 

Laut GEO zeigt “der Blick in die Evolutionsgeschichte des Menschen […]: Unser Körper ist nicht grundsätzlich auf eine Nahrungsaufnahme am Morgen angewiesen […]”, denn am Morgen musste der Mensch noch genügend Energie auf Reserve haben, sodass er sich noch um seine Nahrungsbeschaffung kümmern konnte.

Ich persönlich (Constantin) habe erst mit regelmäßigen Frühstücken angefangen, als die Selbstständigkeit begonnen hat und ich nicht mehr 24/7 in der Gastro – Küche gestanden habe – es war also jetzt mehr Zeit für mich übrig. Zwar verspürte ich vorher zwar schon etwas Appetit in der Früh, aber so richtig Hunger ist sehr selten aufgekommen.

Trotz der Vielfalt stellen sich viele Menschen noch die Frage, ob denn denn jetzt noch etwas übrig bleibt, wenn man keine Milch und keine Eier mehr isst. Die Antwort ist auch hier wieder klar: Ja – Veganer essen zum Frühstück eine ganze Menge! Was das alles ist, sehen wir uns in den nächsten Punkten genauer an.

Was essen Veganer zum Frühstück im Allgemeinen?

Man merkt, wenn man sich damit eine Weile auseinandersetzt, dass sich Veganer zum Frühstück sehr vielfältig ernähren können und nicht an einem langweiligen Haferbrei rumkauen müssen.

Obst, Gemüse, Getreide – als Smoothie, als Bowl, als Müsli – gegrillt, gebraten, gebacken – es bleiben im Prinzip keine Wünsche auf der Strecke liegen. Eine Auswahl dessen, was es unter anderem für Möglichkeiten gibt für Veganer zum Frühstücken, haben wir wie folgt aufgestellt:

Süßes

Herzhaftes

Was essen Veganer zum Frühstück, wenn sie unterwegs sind?

Dass man sich Zeit für sich und für das Essen nehmen sollte, ist weitgehend bekannt. Das ist aber in unserer heutigen westlichen Gesellschaft aber nicht immer so leicht umzusetzen. Das nächste Meeting ist jetzt dann, der Bus kommt gleich, der Termin fängt bald an und die Projekte sind so eng gestapelt, dass dazwischen schier keine Zeit bleibt sich etwas frisch zuzubereiten.

Da ist der Gang zum Bäcker, oder zum nächsten Supermarkt vorprogrammiert. Manche Fertigprodukte sind auch gar nicht schlecht, aber sie belasten zum einen mit der Zeit ziemlich die Geldbörse und zum anderen ist die Vielfalt nicht so groß, als wenn man sich das Ganze einfach schnell selber vorbereitet. Für Viele sind vor allem folgende Punkte sehr wichtig:

  • Schnelle & einfache Zubereitung
  • Gesund, Lecker & Vielseitig
  • Einige Zeit bei Zimmertemperatur haltbar

Je nachdem, inwieweit man Zeit investieren möchte, kann man sich auch zum Mitnehmen viele tolle Speisen vorbereiten. Hierfür eignen sich die oben genannten kalten Sachen besonders gut – allen voran solchen Sachen, wie das Bircher Müsli (hier geht’s zum Rezept), welches sowieso über Nacht noch ziehen sollte.

Mit speziellen Lunch – Boxen, wie die auslaufsichere *Tiffin Box lassen sich auch wunderbar mehrere Frühstücks – Komponenten vereinen und so zum Beispiel Länderspezifische Leckereien überall hin mitnehmen.

Was essen Veganer zum Frühstück, wenn sie im Hotel sind?

Die Auswahl, was Veganer zum Frühstück in Hotels meistens haben ist nicht zu unterschätzen. So sind ziemlich alle Marmeladen – Sorten vegan, aber auch die angebotenen Obstsalate und Müslis (Vorsicht – hier kann sich aber auch Laktose, Honig und sogar Gelatine verbergen). Von der Marke Becel gibt es speziell deklarierte Margarinen, welche in den meisten Hotels vorhanden sein müssten.

Grundsätzlich sollten die Servicemitarbeiter wissen, was sie dort auf dem Buffet stehen haben und viele sind sehr offen für Fragen in diese Richtung. Klar gibt es auch schwarze Schäfchen, die die Nase rümpfen könnten, sobald sie merken, dass da Veganer zum Frühstücken hier sind, aber wenn ihr euch unsicher seid, ob denn nun die gebackenen Bohnen tierische Produkte enthalten, dann traut euch ruhig nachzufragen.

Alternativ dazu kann man sich auch nach den Allergenlisten richten. Gaststätten sind seit dem 13. Dezember 2014 vom Gesetz her verpflichtet eine Allergenliste zu führen. Folgende Punkte müssen gekennzeichnet sein.

Kennzeichnungspflichtige Allergene:

  • Glutenhaltiges Getreide
  • Krebstiere
  • Eier
  • Fisch
  • Erdnüsse
  • Soja
  • Milch
  • Schalenfrüchte
  • Sellerie
  • Senf
  • Sesamsamen
  • Lupine
  • Schwefeldioxid & Sulfit
  • Weichtiere

Wie ihr an der Liste erkennen könnt, ist Fleisch nicht direkt aufgeführt. Auch Honig, Gelatine, echtes Karmin und weitere Bestandteile tierischer Herkunft sind nicht gelistet, aber es gibt einen ersten Hinweis darauf, ob es etwas der oben genannten Sachen enthält.

 

Wir, also Tim & Constantin, sind nicht die Typ Menschen, die hergehen und das Servicepersonal explizit fragen, was sie denn alles an veganen Sachen haben. Das hat für uns unter anderem den Grund, dass Constantin direkt aus der Gastronomie kommt und in der Regel weiß, wo sich was versteckt. Auch passt die Situation manchmal einfach nicht, da das Service oft sehr unter extremen Druck und Stress steht – es wäre dann unserer Meinung nach einfach nicht angebracht.

Vegane Frühstücks - Rezepte | Lecker & vielseitig

Was darf in einem Artikel über “Was essen Veganer zum Frühstück” nicht fehlen? Genau richtig – die passenden Rezepte! Es gibt unzählige Rezeptvarianten für ein ausgewogenes und leckeres 100% veganes Frühstück.

 

Wir halten die folgende Liste aktuell und werden immer wieder mal neue Leckereien hinzufügen – viel Spaß beim Nachkochen!

All articles loaded
No more articles to load