Oink – einfach vegan

Veganer Streichkäse auf Kartoffelbasis

Wer kennt das nicht: Dieser Heißhunger auf was würzig – deftiges, aber es ist nicht wirklich das geeignete zuhause. Mir erging es oft so und es musste eine Lösung her! Als Kartoffelfan dachte ich mir: „Warum nicht einfach mal mit Hefeflocken etc würzen!?“ Gesagt, getan! Entstanden ist ein leckerer und veganer Streichkäse auf Kartoffelbasis!

Er ist cremig, natürlich streichfähig, würzig & besonders lecker auf frisch getoastetem oder geröstetem Brot! (Zum Bauernbrot – Rezept)

ZUTATEN

Veganer Streichkäse ohne viel Schnickschnack!

  • 500 g Kartoffeln
  • 2 St. Zwiebeln
  • 100 ml Hafermilch
  • 4 EL *Hefeflocken
  • 5 EL Zitronensaft (etwa 1 ½ Stück)
  • 2 St. Knoblauchzehen
  • ½ TL Paprikapulver edelsüß
  • 1 x Prise Salz

ZUBEREITUNG

Veganer Streichkäse ist sehr einfach in seiner Zubereitung!

  1. Kartoffeln und Zwiebeln schälen, klein schneiden & zusammen im Wasser kochen – nur soviel Wasser, dass die Komponenten grad so komplett bedeckt sind und bitte darauf achten, dass nichts anbrennt. Lieber nochmal ein bisschen Wasser nachgießen
  2. Sobald die Kartoffeln durchgegart sind, sollte nur noch ein Hauch Wasser übrig sein. Jetzt kann die Hafermilch mit dazu gegeben werden
  3. Als nächstes das Ganze mit einem Stabmixer schön cremig pürieren
  4. Würzen – ein paar Stunden im Kühlschrank (muss nicht unbedingt, wird dann aber fester)
  5. Fertig ist der vegane Streichkäse!

Tipps
&
Tricks

Veganer Streichkäse | Serviervorschlag, Tipps & Tricks

Wichtig hier ist der *Stabmixer! Alternativ hierzu geht auch ein ganz normaler *Standmixer

Hauptsache es püriert das Kartoffel – Gemisch mit einem schnellen & ordentlichen Wums zu einem cremigen veganen Streichkäse. Grund hierfür ist, dass die Stärkemoleküle der Kartoffel leicht “zerstört” werden bzw. manche Atomverbindungen aufgerissen werden. Das hat zur Folge, dass das ohnehin schon langkettige Kohlenhydrat plump gesagt noch länger wird. Man merkt das deutlich im Vergleich zum normalen Kartoffelstampfer, dass das Püree jetzt leichte Schlieren nach sich zieht.

 
  • Je stärkehaltiger die Kartoffel, desto besser!
  • Statt des Zitronensaftes kann auch *Rejuvelac (Brottrunk) verwendet werden
  • Auch andere pflanzliche Milch kann verwendet werden – uns hat bisher die Hafermilch in dieser Kombination am besten geschmeckt
  • Der vegane Streichkäse zieht dank der Kartoffeln noch nach – wenn du sie über Nacht im Kühlschrank lässt, dann wird sie am nächsten Tag fester, ähnlich wie ein Streichkäse

Besonders in der Pilz – Hauptsaison verwenden wir diese Sauce sehr gerne, da sie hervorragend zu gegrillten oder geschmorten Pilzen passt. 

Dir gefällt dieses Rezept oder du hast es schon ausprobiert? 
Teile es gerne mit deiner Familie, deinen Freunden und deinen Bekannten!

Share on facebook
teilen...
Share on pinterest
pinnen...
Share on whatsapp
schicken...
Share on twitter
twittern...
Share on telegram
telen...
Share on linkedin
sharen...

+++ Die aktuellsten Blog Beiträge +++

vegane bratensauce Grundsauce
Deftiges

Vegane Bratensauce / Grundsauce – selbstgemacht!

“Jus is Chefsache!” (Jus = dunkle Grundsauce / Bratensauce) Das wurde mir am Anfang meiner Ausbildung zum Koch beigebracht. Dementsprechend habe ich die Bratensauce am Anfang garnicht selbst gemacht (schon garnicht eine vegane Bratensauce) und

Weiterlesen »
Blumenkohl Schmorlinge
Deftiges

Blumenkohl Schmorlinge – aber bitte pikant!

Blumenkohl kann so viel mehr, als nur “gekochte Gemüsebeilage”! Als pikante Blumenkohl – Schmorlinge kann man sie auch richtig gut als Hauptgericht einsetzen oder in eine leckere Bowl implementieren.  Bei unserem ersten Mal waren die

Weiterlesen »
Naan Brote
Brot & Brötchen

Naan Brot vegan zubereiten!

Wir bestellen sehr gerne beim “Inder um die Ecke” und freuen uns jedesmal aufs neue über dieses sagenhafte Gericht und die obligatorischen Naan Brot Fladen, die bei unserem Stammrestaurant veganfreundlich zubereitet werden.  Ich muss offen

Weiterlesen »

[Enthält unbezahlte Werbung]