Oink – einfach vegan

Vegane Käsesauce für Nachos – cremig & lecker (Kartoffelbasis)

Diese vegane Käsesauce ist ein absolutes Muss, die bei einem spannend Filmabend in gemütlicher Runde nicht fehlen sollte! 

Als bekennender Nachofan war es mir wichtig, dass möglichst bald eine adäquate Alternative für die cremig – käsige Sauce her muss, die man sonst so nur aus dem Kino kennt.

Zutaten für die vegane Käsesauce

  • 250 g Kartoffeln
  • 2 St. Zwiebeln
  • 1 St. Knoblach
  • ½ TL *Currypulver
  • ¼ TL Paprikapulver edelsüß
  • 2 EL *Hefeflocken
  • 1 St. Zitrone (mit essbarer Schale)
  • Etwas Salz & Pfeffer

Zubereitung für dieses Rezept

  1. Die Kartoffeln zusammen mit den Zwiebeln, dem Currypulver und dem Paprikapulver normal im Wasser kochen bis sie weich & durch sind
  2. Das Wasser soweit abseihen, dass nur noch einen Finger breit Flüssigkeit im Topf übrig ist
  3. Das Kartoffel – Zwiebelgemisch mit einem guten *Stabmixer pürieren
  4. Den Knoblauch reinreiben und mit den restlichen Zutaten würzen

Serviervorschlag, Tipps & Tricks für vegane Käsesauce

Als gelernter Koch weiß ich aus der Praxis, dass man für Kartoffelsuppe oder Kartoffelpüree auf keinen Fall den Stabmixer verwenden soll, da es ansonsten untypische Schlieren nach sich zieht. Diese Eigenschaft können wir uns hier zunutze machen und eine ausgezeichnete vegane Käsesauce zaubern.

Bei den Nachos an sich haben wir bisher immer die „einfache Variante“ genommen – die Gesalzenen ohne viel Schnickschnack. Da dieser Käsedip schon sehr Kräftig im Geschmack ist, braucht es hier für uns nicht noch zusätzliche Aromen.

Zum Beachten

  • Möglichst stärkehaltige Kartoffeln verwenden – am besten so stärkehaltig wie nur möglich
  • Außerdem ist es wichtig,  dass ein Stabmixer oder ein guter *Standmixer zum Pürieren verwendet wird, um viele Schlieren zu erhalten
  • Wer den Eigengeschmack von Kurkuma gerne mag, der kann natürlich auch das Currypulver durch die halbe Menge an Kurkuma ersetzen
Für Fondueliebhaber
 

Lässt man die Flüssigkeit komplett weg beim Abseihen des Wassers und gibt etwas trockenen Weißwein & einen Schuss Weinbrand oder Cognac dazu, dann eignet sich diese vegane Käsesauce auch hervorragend für ein Käsefondue.

++ Aktuelle Blogbeiträge ++​

Ansatz für die klare Gemüsesuppe im Topf beim köcheln
Suppen & Saucen

Klare Gemüsesuppe – vegan & würzig

Die klassische Gemüsesuppe (auch Gemüsefond genannt) ist die Grundlage für viele vegane Rezepte, Suppen, Currys, Saucen usw… Sie ist ein wichtiger Bestandteil einer vielseitigen Küche, da sie für die Gerichte nicht nur ein Flüssigkeitsgeber ist,

Weiterlesen »
vegane bratensauce Grundsauce
Deftiges

Vegane Bratensauce / Grundsauce – selbstgemacht!

“Jus is Chefsache!” (Jus = dunkle Grundsauce / Bratensauce) Das wurde mir am Anfang meiner Ausbildung zum Koch beigebracht. Dementsprechend habe ich die Bratensauce am Anfang garnicht selbst gemacht (schon garnicht eine vegane Bratensauce) und

Weiterlesen »
Blumenkohl Schmorlinge
Deftiges

Blumenkohl Schmorlinge – aber bitte pikant!

Blumenkohl kann so viel mehr, als nur “gekochte Gemüsebeilage”! Als pikante Blumenkohl – Schmorlinge kann man sie auch richtig gut als Hauptgericht einsetzen oder in eine leckere Bowl implementieren.  Bei unserem ersten Mal waren die

Weiterlesen »

[Enthält unbezahlte Werbung]