Oink – einfach vegan

Vegane Lasagne mit Soja Bolognese & Vollkorn - Bechamel

Passend zum Weltlasagnentag gibts von uns… eine vegane Lasagne!! 🙂 Und zwar in unserer Lieblingsform: Mit einer Bolognese, die mit Sojagranulat gemacht ist, und einer Dinkel – Vollkorn – Bechamel. Klingt im ersten Moment schon eventuell etwas fancy, aber sie schmeckt richtig lecker!

In der Kochausbildung und auch im späteren Verlauf meiner Gastronomie Karriere haben wir in der Küche immer normales weißes Weizenmehl verwendet ohne weiter darüber nachzudenken. Á la: „Das haben wir immer schon so gemacht, das gehört so – ist halt mal so.“ Durch das Backen zuhause habe ich aber auch Dinkelmehl & verschiedene Vollkornmehl Sorten kennen und lieben gelernt. Seit einigen Monaten verwenden wir hier auch ausschließlich nur noch Vollkornmehl und dementsprechend sind auch alle Rezepte so ausgelegt – so auch die Bechamelsaucen. 

Da unser Ofen anfang 2019 den Geist aufgegeben hat, verwenden wir seit einiger Zeit den *Omnia – Backofen in Kombination mit der *Silikonform, der ganz praktisch auf dem E-Herd ist. Eigentlich ist der Omnia ein Outdoor – Backofen und eigentlich sollte er erst kurz vor unserer großen Abreise in den Van kommen 🙂 aber es hat sich halt schon bereits jetzt so gefügt und wir sind sehr froh drum!

ZUTATEN

Rezept für die vegane Lasagne

Für die vegane Bolognese

 

Für die vegane Bechamel

 

Weitere benötigte Zutaten für die vegane Lasagne

  • Einige Lasagneblätter (je nach verwendetem Gefäß variiert hier die Anzahl)
  • Etwas *pflanzlicher Käse nach Gusto (am besten einer, der auch schön schmilzt)

ZUBEREITUNG

Zubereitung | Vegane Lasagne

Für die vegane Bolognese

  1. Die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und in einem kleinen Topf mit Olivenöl & den Lorbeerblättern anrösten
  2. Das Sojagranulat und den Oregano dazugeben und kurz mitrösten
  3. Anschließend mit dem Wasser ablöschen und etwa 10 Minuten köcheln lassen
  4. Das Tomatenmark dazu geben, verrühren und zeitgleich die Herdplatte ausschalten – der Topf kann stehen bleiben, damit das Ganze noch ein wenig einziehen kann
  5. Jetzt, wenn es nicht mehr köchelt, kann die Knoblauchzehe reingerieben werden – außerdem noch 1 EL Olivenöl und mit Salz & Pfeffer abschmecken

 

Für die vegane Bechamel

  1. Die pflanzliche Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze zum schmelzen bringen
  2. Das Mehl und den Senf dazu geben und verrühren – dass es hier klumpt, ist völlig normal und gehört auch so
  3. Mit dem trockenen Weißwein ablöschen und verrühren – hier klumpt es dann erneut, nur dass es sich dann etwas geschmeidiger anfühlt
  4. Mit dem Wasser auffüllen und vorsichtig verrühren bis keine Klumpen mehr vorhanden sind und das Ganze bindet – das merkt man einfach daran, dass es dicker & sämiger wird
  5. Am Ende von der Herdplatte runterziehen und mit Hefeflocken und Salz abschmecken

 

Die klassische Schichtenreihenfolge

  1. Bechamel
  2. Lasagnenblatt
  3. Bolognese
  4. Bechamel
  5. Lasagnenblatt
  6. Bolognese
  7. Bechamel
  8. Lasagnenblatt
  9. Bechamel
  10. Käse – in unserem Fall die pflanzliche Alternative
  11. Ggf. Kräuter & Olivenöl

 

Im Ofen

  • Die Lasagne benötigt im Schnitt etwa 30 – 40 Minuten bei 180°C
  • Sollte sie zu dunkel werden, dann kann man einfach eine Alufolie drüber spannen oder einen passenden Deckel und sie dann fertig garen lassen

Tipps
&
Tricks

Serviervorschlag, Tipps & Tricks für die vegane Lasagne

Ein kleiner Schluck *dunkler Balsamicoessig passt geschmacklich ideal in Tomatensaucen rein – probiert es einfach mal aus 😉

Bitte bleib beim Kochen der Tomatensauce und der Bechamel am Topf dran, da diese beiden Sachen sehr empfindlich und “pflegebedürftig” sind. Sowohl die Tomatensauce, als auch die Bechamel werden ekelhaft bitter sobald sie anbrennen.

Die Konsistenz der Bechamel sollte die eines Pfannkuchenteiges ähneln. 

  • Ist sie zu flüssig, dann kann in einem weiteren Topf etwas von dem  Butter-Mehl-Senf-Weißwein Prinzip nochmal gemacht werden und da dann, statt dem Wasser, die zu flüssige Bechamel zum Aufgießen verwendet werden
  • Ist sie zu dick, dann kann mit ein wenig Wasser nachgeholfen werden – hier muss man nur beachten, dass das Ganze nochmal aufköchelt, damit sich erneut die Mehlbindung bilden kann

Zwischen Bolognese & Bechamel kann noch zusätzlich dünn geschnittenes Gemüse gelegt werden!

Dir gefällt dieses Rezept oder du hast es schon ausprobiert? 
Teile es gerne mit deiner Familie, deinen Freunden und deinen Bekannten!

Share on facebook
teilen...
Share on twitter
twittern...
Share on pinterest
pinnen...
Share on whatsapp
schicken...
Share on telegram
telen...

+++ Die aktuellsten Beiträge +++

Maiskolben zum vegan grillen
Allgemeines zur veganen Ernährung

Vegan Grillen – so einfach gehts!

Vegan Grillen ist mehr als nur Paprika & Mais! Angenehme Außentemperaturen & erfrischend flauer Wind schaffen eine herrliche BBQ – Atmosphäre. Die beste Zeit also, um den Grill auszupacken! Alleine in Deutschland suchen mehrere tausend

Weiterlesen »
veganer Eiersalat
Aufstriche & Dips

Veganer Eiersalat dank Kala Namak!

Veganer Eiersalat dank Kala Namak! Endlich eine phantastische Alternative: veganer Eiersalat, der dank Kala Namak nicht nur so schmeckt, sondern sich durch die klein geschnittenen Nudeln und das Cremig-grieslige vom Hummus auch im Mund sehr

Weiterlesen »
Food - Fotografie Beispiel vegane Kaspressknödel für Vegane Koorperation
Deftiges

Vegane Kaspressknödel | deftig & lecker

Vegane Kaspressknödel | deftig & lecker Traditionell wird der Kaspressknödel in einer Bouillon als Suppeneinlage gegessen, aber auch oftmals auch auf einem einfach angemachten grünen Salat. Da uns das „Original“ schon immer geschmeckt hat, wollte

Weiterlesen »

[Enthält unbezahlte Werbung]