Oink – einfach vegan

Vegane Kräuterbutter Rezepte | 5 leckere Variationen

Ganz ehrlich: Jeden Tag Aufstrich kann trotz Vielfalt auch irgendwann mal langweilig werden. Hierfür haben wir uns eine Anti-Trocken-Brot-Strategie entwickelt: Jederzeit eine leckere vegane Kräuterbutter zur Hand haben! Alternativ sind sie auch wunderbar beim Grillen einzusetzen 😀

Und ich sag´s euch: Es gibt richtig tolle Varianten und Variationen, die man sich im Prinzip jederzeit zusammen mischen kann. Die Zubereitung ist denkbar einfach: die pflanzliche Butter draußen stehen lassen, die Gewürze drauf und dann vermischen, wenn die Butter weich geworden ist. 

Für alle, die es gerne Fluffig mögen:  Verwendet eine KitchenAid – ähnliche Maschine, oder einen Handrührmaschine! Das sorgt dafür, dass in die Butter noch Luft mit reingearbeitet wird und für einen besonders cremigen Effekt sorgt.

STRAHLEND BLAUE KORNBLUMEN

Der vegane Kräuterbutter Klassiker mit Kornblumen

Zutaten:

Geschmacklich passen getrocknete Kornblumen sehr gut in die Kräuterbutter rein, aber auch eine Blütenmischung aus verschiedenen Exemplaren.

CURRY

Vegane Kräuterbutter in milder Curry - Variante

Zutaten:

  • 250 g pflanzliche Butter
  • 2 EL *mildes Currypulver
  • 1 TL *Himalayasalz
  • 1 TL gewürfelte oder geriebene Zitronenschale
  • 1 TL gewürfelte geriebene Orangenschale

Wir haben das Glück, dass wir im Moment in München wohnen und können das Currypulver vom Gewürzhändler am Viktualienmarkt holen. Er hat dort über zehn verschiedene Mischungen und wir greifen sehr gerne zum milden Mango – Curry

KNOBLAUCH!

Eine scharfe & vegane Kräuterbutter mit garantierter Knoblauchfahne

Zutaten:

  • 250 g pflanzliche Butter
  • 4 St. frisch geriebene Knoblauchzehen
  • 2 EL getrockneter *Majoran
  • 1 TL feines *Meersalz

Natürlich geht auch mehr oder weniger Knoblauch, aber mit ~ 4 Zehen schmeckt es schon ordentlich nach frischem Knoblauch. Der Majoran hebt das Ganze im Hintergrund noch etwas in die mediterrane Richtung. Für dieses Meersalz benutzen wir fast ausschließlich das mit Algen angereicherte Meersalz von Naturata.

TOMATE!

Vegane Kräuterbutter mit cremiger Tomatennote

Zutaten:

Tomatenbutter – das war ein Traum für mich in der Gastroküche! Über Nacht hatte ich sie rausgelegt, damit sie weich werden konnte und dann am nächsten Tag schön gewürzt und mindestens 5 Minuten in einer Kitchen Aid – ähnlichen Maschine schaumig geschlagen. Eine herrlich Geschmackskombination!

PAPRIKA & PFEFFER

Paprika & Pfeffer | Eine vegane Kräuterbutter mit Pfiff

Zutaten:

Statt des edelsüßen Paprikapulvers könntest du auch scharfes Paprikapulver verwenden. Wer es noch einen Tick rauchig mag: eine Messerspitze vom geräucherten Paprikapulver passt ebenfalls hervorragend hierzu! Es darf hier aber nicht zu viel sein, ansonsten schmeckt sie meiner Meinung nach nicht mehr, da sie einen unangenehmen Tabak – ähnlichen Geschmack entwickelt.

WTFAKT

Wissenswertes zum Thema "Vegane Kräuterbutter"

Bei den Zitrusschalen bitte darauf achten, dass das weiße Gewebe unter der Schale nicht mit verwendet wird – das ist bitter und kann die ganze Butter ungenießbar machen. 

Wurden die Zitrusschalen getrocknet, dann hält sich diese vegane Kräuterbutter etwas länger, aber generell gilt: je trockener die Zutaten, desto länger halten sie sich. Ich kann und darf euch hier leider keine Mindesthaltbarkeitsangaben machen, aber aus Erfahrung wissen wir, dass sich unsere Kräuterbutter mehrere Wochen hält. [Im gefrorenem Zustand natürlich noch länger!]

Übrigends: Man kann die Kräuterbutter auch auf Backpapier mit einer Sterntülle spritzen bzw. portionieren und einfrieren 😉 Das ist besonders für vegane Grilltage richtig praktisch!

Dir gefallen diese Rezepte oder du hast schon das ein oder andere ausprobiert? 
Teile es gerne mit deiner Familie, deinen Freunden und deinen Bekannten!

Share on facebook
teilen...
Share on pinterest
pinnen...
Share on whatsapp
schicken...
Share on twitter
twittern...
Share on telegram
telen...
Share on linkedin
sharen...

[Enthält unbezahlte Werbung]