Oink – einfach vegan

Vegane Bienenstich Muffins

[Enthält unbezahlte Werbung & Affiliate Links*]

>> 1x Bienenstich Muffins in vegan bitte! <<

Ich weiß nicht mehr genau, wem die Idee gekommen ist: Tim oder mir 🤔… auf jeden Fall ist die Idee vom veganen Bienenstich in der Muffinform entstanden, weil uns schlicht und ergreifend ein klassischer Backofen fehlt. Wir nehmen hierfür den *Omnia Backofen, der das Must-Have für Camping-Backfreunde ist und für den es seit geraumer Zeit einen speziellen *Einsatz für Muffins gibt. 

Je länger wir uns vegan ernähren und uns mit der veganen Rezeptentwicklung auseinander setzen, desto leichter wird es, die originalen Rezepte zu „veganisieren“ – so auch hier mit dem Bienenstich. Wer benötigt denn schon ein Ei, wenn es Stärke, Backpulver und Kala Namak gibt? 😉 Aber sieh es dir gerne selbst an:

Wissenswertes aus der Box

Bienenstich

Wo wurde der Bienenstich erfunden?

Der Bienenstich wurde, wenn man der Bäckerjungensage glaubt, im Dörfchen Andernach im Rheinland-Pfalz erfunden. 

Wo kommt der Name Bienenstich her?

Wenn man der Bäckerjungensage glaubt, dann kommt der Name Bienenstich aus Andernach in Rheinland-Pfalz, der als besonderer Kuchen zur Feier der erfolgreichen Abwehr von rachsüchtigen Linzern gebacken wurde und das kam so:

Der Kaiser hatte den Linzern den Rheinzoll entzogen und den Andernachern zugesagt. Daraufhin planten die Einwohner von Linz am Rhein einen Angriff auf das Nachbardörfchen Andernach. Zwei Bäckersjungen hatten am Morgengrauen aus den Bienennästern der Stadtmauer der Andernacher genascht. Als sie die Linzer Angreifer sahen, warfen sie die Bienennäster nach ihnen und wehrten somit den Angriff auf Andernach ab. 

Geht Bienenstich auch vegan?

Ja, sehr gut und einfach sogar! Mit unserer Schritt für Schritt Anleitung im Rezept gelingt auch dir diese festliche Köstlichkeit!

Bienenstich Muffins vegan

Vegane Bienenstich Muffins

Ja! Leckere Bienenstich Muffins gibt es und es geht auch super mit unserem veganen Rezept!
5 von 2 Bewertungen
Drucken Pin Rate
Gericht: Aufwendig, Dessert, Festlich, Süßlich
Land & Region: Mitteleuropäisch
Keyword: Bienenstich Muffin, Vegane Desserts, Vegane Rezepte
Vorbereitungszeit: 30 Minuten
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Kalt stellen: 4 Stunden
Arbeitszeit: 5 Stunden 30 Minuten
Portionen: 6 Muffins

Equipment

Zutaten

Für den Hefeteig

Für den Belag

Für die Füllung

Anleitungen

  • Für den Hefeteig: Die Sojamilch & die vegane Butter erwärmen und mit den restlichen Zutaten ein paar Minuten lang kneten. Den Teig für ca. 1 Stunde gehen lassen.
  • Für den Belag: die vegane Butter mit der Hafermilch erhitzen. Mandeln & Zucker hinzugeben und auf niedriger Stufe so lange köcheln lassen, bis es eine gute cremige Konsistenz hat.
  • Den Hefeteig gleichmäßig auf die Muffinformen aufteilen und anschließend den noch warmen Belag auf dem Teig verteilen.
  • Jetzt den Teig noch einmal ca. 15 Minuten gehen lassen. Anschließend für ca. 20-25 Minuten bei 200° Ober- und Unterhitze im vorgeheizten Ofen backen.
  • Die Hafermilch mit dem Puddingpulver und dem Zucker verrühren, aufkochen lassen und vom Herd nehmen. Die vegane Sahne aufschlagen (geht super easy mit der Sahne von @Schlagfix). Sobald der Pudding abgekühlt ist, die Sahne unterheben.
  • Die abgekühlten Muffins im oberen Drittel teilen und auf dem unteren Teil die Füllung verteilen. Deckel wieder rauf und fertig! (Am besten stellst du die Muffins vor dem Verzehr noch ein paar Stunden kalt, dann wird die Creme ein bisschen fester)

....

Deine Weiterbildung
bei *ecodemy:

Veganer Ernährungsberater Ausbildung im Fernstudium

Deine Autoren
für vegane Themen: