Oink – einfach vegan

Soja Medaillons Burger geröstet mit Cranberry Marinade

[Enthält unbezahlte Werbung & Affiliate Links*]

>> Soja Medaillons Burger vom feinsten <<

Ein “Soja Medaillons Burger” war so ziemlich der erste vegane Burger, den ich je zubereitet habe. Das dürften jetzt etwa 7 Jahre her sein und ich mache ihn immer noch sehr sehr gerne! 

Entstanden ist er aus einer Art “Not” heraus. Als ich im veganen Restaurant noch gearbeitet hatte, herrschten natürlich auch Küchenzeiten und da war es nicht immer so einfach, sich gemütlich was zum Essen zu machen und sich hinzusetzen – also fing ich an, dass ich manchmal Semmeln vom Bäcker mit in die Arbeit genommen habe und alles was toll geschmeckt hat einfach zwischen Deckel und Boden “klatschte”. 

Tada: der Soja Medaillions Burger wart geboren 😀 ! Und das Tolle war auch, dass ich viele Varianten ausprobieren konnte, da wir dort direkt an der Quelle waren. So entstand auch diese Variante, die ich euch heute hier gerne zeigen möchte. Sie besteht natürlich aus den Sojamedaillons, aber auch aus scharf angebratenen Champignons und selbstgemachtem Dattelketchup mit Cranberry´s.

Burger geht auch ohne das texturierte Soja! Hierfür haben wir für euch einen leckeren Jackfruit – Burger gebaut – schaut gerne mal hier beim Rezept vorbei 🙂

Wissenswertes aus der Box

Tipps für die Zubereitung der Soja Medaillons

Aus was bestehen Soja Medaillons

Soja Medaillons – das ist texturiertes Soja. In der Sojaöl – Produktion wird das entstandene Sojamehl, welches durch die Öl – Pressung übrig bleibt, mit einem sogenannten Extruder unter Druck & Hitze mit dem gleichen Verfahren (wie es bei der Erdnussflips – Herstellung verwendet wird) “gepufft”.

Was kommt auf einen Soja Medaillon Burger?

Unsere Lieblingskombination:

  • Lieblings Burgerbrot
  • Frische Tomaten, Gurken & Zwiebelscheiben 
  • Selbstgemachte Knoblauch – Mayonnaise
  • Selbstgemachter Dattel – Ketchup 
  • Lollo Biondo (Lollo Rosso ginge natürlich auch)
  • Geschroteter *schwarzer Pfeffer

Soja Medaillons Burger mit Cranberry Marinade

Constantin
Mit seiner speziellen Marinade kommen die Medaillons bei uns heiß aus der Pfanne direkt auf die frischen Zutaten in die krossen Burgerbrötchen rein.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 30 Min.
Gericht Abendessen, Aufwendig, Deftig, Mittagessen, Süßlich
Land & Region Mitteleuropäisch
Portionen 2 Burger

Wir empfehlen dir folgendes Equipment:

Du benötigst folgende Zutaten:
  

Für die Medaillons

Für die gerösteten Champignons

Für das selbstgemachte Dattelketchup

So funktioniert die Zubereitung:
 

Die Sojamedaillons

  • Die Sojamedaillons mit Wasser etwa 10 Minuten köcheln
  • Anschließend kalt abwaschen bzw. auswaschen, damit der Sojageschmack nicht mehr vorhanden ist
  • Bitte darauf achten, dass du das Wasser wieder rausdrückst – sie saugen sich wie ein Schwamm voll
  • Jetzt kann die helle Sojasauce und das Olivenöl dazu und eingerieben werden
  • In einer Pfanne mit Olivenöl und am besten auf Backpapier die Medaillons bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun rösten

Die Marinade

  • Die Cranberry´s in kleine Stücke schneiden und den Knoblauch reiben
  • Alle Zutaten zusammenmischen und die gerösteten Medaillons damit Marinieren

Die Champignons

  • Eine Pfanne heiß machen und die Champignons mit dem Rosmarin scharf anbraten
  • Erst kurz vor dem Ende die restlichen Gewürze dazu geben

Das Ketchup

  • Einfach alle Zutaten zusammen mit einem Standmixer oder einem Stabmixer zerkleinern

....

Deine Weiterbildung
bei *ecodemy:

Veganer Ernährungsberater Ausbildung im Fernstudium

Deine Autoren
für vegane Themen:

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments