Oink – einfach vegan

Küchengeräte für Veganer?

"Schonmal bewusst darüber nachgedacht?"

🍓 Gibt es wirklich spezielle Küchengeräte für Veganer?? 🤔

Die Problematik mit den tierischen Bestandteilen

Eine kleine Anekdote bitte noch vorab: Bei der Recherche für diesen Blogartikel habe ich die weite Welt der Küchengeräte für Veganer abgesucht. Da sich das aber nicht so leicht filtern lässt in den Online Shops hatte ich mich ganz normal auf die Suche begeben.

Währenddessen kam mir mal wieder so ein toller, nordischer Kaffee- Holzbecher über den Weg gelaufen, den ich eh schon immer mal haben wollte und habe mich noch über diesen komischen Griffzusatz gewundert. Es war heller, glatter und eingepasst ins Holz direkt. Bei näherem Nachforschen hat sich herausgestellt, dass es sich hierbei halt einfach um ein Stück Hirschgeweih handelt, welches hier eingepasst ist.

Und genau damit sind wir beim eigentlichen Konflikt, wenn es speziell um Küchengeräte für Veganer geht: Was sich im ersten Moment eher banal anhört, ist auf den zweiten Blick gar nicht mal so leicht zu beantworten, denn „vegan“ bedeutet vieler & unserer Meinung nach nicht nur, dass man keine tierischen Produkte isst, sondern auch keine tierischen Produkte verwendet.

Aber nicht solche offensichtliche, tierische Bestandteile sind hierbei problematisch, sondern vor allem solche, die zum einen nicht ersichtlich sind, und zum anderen solche, die womöglich gar nicht erst deklariert sind, wie es bei manchen klaren Fruchtsäften der Fall ist.

Anzeige

❗ Beispiele für Küchengeräte & Utensilien tierischer Herkunft: ❗

Auf der Suche nach Küchengeräten für Veganer...

Horn & Knochen

Alles, was aus Horn & Knochen hergestellt worden ist bzw. enthält – das gilt vor allem bei solchen Tools, die damit dekotiert / verziert sind. Becher, Teller, Etageren und ganz häufig: Messer. Bei Messern ist der Griff zwar oftmals aus Echtholz oder einem speziellen Kunststoff, doch Horn & Knochen sind hier auch äußerst beliebt zum Einfassen. Also: kein Küchengerät, welches für Veganer geeignet wäre.

Leder

Leder steht Quasi stellvertretend für Hitzebeständigkeit. Darum wird es gerne in Ofenhandschuhe & Schürzen verwendet, aber auch als zusätzliches praktisches Aufhängebändchen, als Material für Messertaschen, als Klingenschutz selbst, sowie ebenso als Dekorationszweck, wie Horn & Knochen. Auch hier: keine Küchengeräte, welche für den veganen Lebensstil geeignet wären.

Tierfette

Nicht direkt in Küchengeräte (meines Kenntnisstandes – schreibt mir gerne, wenn ihr hier mehr wisst) aber in zahlreichen Kosmetika & Haushaltsmitteln als verarbeitete Tenside. Hier der bekannteste Vertreter ist der Weichspüler. Sind nun im geliebten Spüli tierische Fette enthalten? Das kann ich dir hier so pauschal nicht sagen. Da hilft am besten der Blick auf die Flasche selbst – manchmal ist es als vegan deklariert, manchmal stehen weitere Hinweise auf der Flasche. Ein Blick auf die Herstellerseite kann oftmals auch hilfreich sein. Wir verwenden gerne Mittel entweder von “Sonett” oder, wenn es günstiger sein soll, dann von der Marke “Frosch”. 

Peta hat einen tollen Beitrag veröffentlicht, in dem sie sämtliche inhaltsstoffe auflisten, die in Lebensmitteln etc. enthalten sein können. Ein Blick in diese schier endlose Liste kann sich lohnen 🙂 Zum Beitrag gehts hier entlang:

https://www.peta.de/veganleben/inhaltsstoffe/

👩‍🍳 Grundausstattung einer gut sortierten Küche 👨‍🍳

Küchenbasics für tausende Mäulchen

Nach beinahe zwei jahrzehntelanger Erfahrung in den verschiedensten Küchen kann ich mit Gewissheit sagen: Es gibt einige Sachen, die man wirklich benötigt um vernünftig zu kochen, aber gar so viele sind das auch wieder nicht – ganz unabhängig von der Ernährungsform. Aber was hier trotzdem zählt, ist die Menge, die gekocht werden soll.

Deine rudimentäre bzw. “primitive” Grundausstattung sollte sein:

  • Messer, Schälmesser & Dosenöffner
  • Stabiles Schneidebrett
  • Zwei große Töpfe & eine Pfanne
  • Rundsieb mit Griff
  • Herdplatte bzw. Kocher
  • Schöpfer & Pfannenwender
  • Teller, Tassen & Besteck
  • Hitzebeständige Geschirrtücher
  • Robuster Mörser & Reibe

Das sind in etwa genau die Dinge, welche ich zur Verfügung hatte, als ich hinter dem Food Truck für ein Kärntner Musikfestival für hunderte Besucher gekocht hatte. Ein Glück, dass ich zwei 25 Liter Töpfe hatte – so konnte ich in dem Einen das Chili sin Carne zusammenmischen, würzen & aufkochen lassen und der Andere Topf konnte derweil nach vorne in den Truck, um direkt aus dem Topf das frische Chili rauszuverkaufen.

Meine Güte war das ein hektischer Spaß 😁 (Mehr über uns) Die Induktionsplatte war auch super. Ein dritter Topf wäre zwar noch besser gewesen, und dazu noch eine zweite Platte – dann wäre es auch für tausende Besucher möglich gewesen vorzukochen, aber die beiden Töpfe hatten auch vollkommen ausgereicht. 

Daher lass dir gesagt sein: Diese Dinge aus der Liste oben reichen im Grunde schon aus, um sehr viele Menschen zu versorgen – erst recht den eigenen Haushalt. Es muss nicht immer zwingend das praktische Schickimicki sein. Aber zum Thema Minimalismus möchten wir wann anders auch noch einen Beitrag erstellen.

Unsere *Empfehlungen für deine Grundausstattung:

🤔 Sind “omni” - Küchengeräte für Veganer geeignet? 🙄

Was ist mit der Fischpfanne, dem Käsefondueset & den Schaschlikspießen?

Diese, und noch weitere Dinge, gehören zwar nicht zur oben genannten Grundausstattung, können aber durchaus gezielt und sehr gut als zusätzliches Küchengerät für Veganer verwendet werden. Was sich da sonst noch auf dem vermeintlich nicht-veganen Küchengeräten – Markt tummelt:

  • Fischpfanne

Eigentlich für Fisch im Ganzen gedacht, kann diese Pfanne aufgrund ihrer ovalen Form auch wunderbar für längliche Seitanbraten verwendet werden, oder auch für langes Gemüse wie Babybrokkoli, Spargel und Frühlingslauch, sowie Schwarzwurzeln und vegan geschmückte Spieße.

  • Käsefondue, klassisches Fondue & Raclette

Fondue & Raclette! Ein Highlight, was nicht nur in den schweizer Alpen zelebriert wird, kann auch äquivalent für die pflanzliche Alternative verwendet werden. 

  • Grillspieße

Eigentlich kein Geheimnis: Grillspieße nur mit pflanzlichen Würfelchen zu spicken ist auch unter Allesessern bekannt und beliebt, aber längst wird der reine Pilz-Paprika-Zwiebel-Spieß durch ausgefallenere Varianten abgelöst. Apropo – schau doch gerne mal bei unserem Artikel über veganes Grillen rein 😊

  • Eismaschine

Eis zu machen funktioniert auch wunderbar mit pflanzlichen Alternativen. Ich hatte jahrelang in einem Restaurant veganes Eis in einer echt tollen Eismaschine herstellen können – literweise. 

  • Cutter & Wurstmaschine

Etwas ungewöhnlich für einen normalen Haushalt ist der Cutter und eine Wurstmaschine. Für diejenigen, die sich selbst versorgen gehört das aber längst zum normalen Repertoire: Statt tierischen Sachen kommen hier Weizeneiweiß, Tofu oder auch Erbsenprotein zum Einsatz und werden, wie die tierische Wurst auch, ganz normal gewürzt und verwurstet oder auch ein Brät hergestellt, welches sich wie tierischer Leberkäse (Fleischkäse) verarbeiten lässt. Übrigends hatten wir im Restaurant auch immer einen Tischcutter verwendet für das Hummus, die Rohkostmassen, die Falaffelmasse, die Idlis etc.

  • Fleischwolf

Einer meiner Lieblinge: der Fleischwolf. Hier kann man alles Mögliche buchstäblich durch den Wolf drehen. Um nur ein Beispiel zu nennen: Die Originalzutaten für eine vegane Bolognese (Karotten, Sellerie, Zwiebel, Knoblauch…) durch den Wolf gedreht ist meiner Meinung nach viel schmackhafter & fülliger später in der fertigen Sauce, als wenn man sie mühsam in kleine Würfelchen schneidet.

  • Milchaufschäumer

Einige bekannte Marken für pflanzliche Milchalternativen haben bereits ein Produkt á la “Barista” auf den Markt gebracht, wie beispielsweise Oatly oder Alpro. Diese lassen sich super im Milchaufschäumer wie das tierische Pendant aufschäumen! Also: auch den Milchaufschäumer können wir perfekt auch als Küchengerät für Veganer nutzen.

Bestimmt habe ich das ein oder andere typisch omnivore Gerät in der Liste vergessen. Tatsächlich ist es aber so, dass man jedes hier aufgeführte Küchengerät auch wunderbar für die vegane Küche einsetzen kann.

Unsere *Empfehlungen für diese Utensilien:

🌱 Nachhaltige Küchengeräte für Veganer? 🌱

Ein paar Siegel hier, ein paar Labels & Kennzeichnungen dort...

Eine liebe Abonnentin (Huhu Kerstin 🥰) hatte uns letztens gefragt: “Ist es denn möglich speziell bei Küchengeräten auf Nachhaltigkeit zu achten?” An dieser Stelle nochmal danke für diese tolle Anregung, denn es gibt tatsächlich ein paar Aspekte, auf die man hier achten kann. Prüfzeichen, Siegel & Labels können einen ersten Aufschluss darüber geben, was an diesem Produkt dann nachhaltig ist und was nicht. Wenn du auch eine Frage hast, dann schreib uns doch gerne direkt via Instagram!

Bedeutet “Forest Stewardship Council” und ist ein internationales Zertifizierungssystem für eine nachhaltige Waldwirtschaft. Alles was dieses Zeichen enthält kommt aus Wäldern, die verantwortungsvoll bewirtschaftet werden.

Das wohl bekannteste Label unter uns Pflanzenessern: Das Gütesiegel der Europäischen Vegetarier – Union. Es kennzeichnet vegetarische und/oder vegane Produkte bzw. Dienstleistungen und ist ein staatlich anerkanntes Label.

Bedeutet “Communauté Européenne” und steht für EU – weit abgestimmte Vorschriften für den europäischen Warenverkehr. Es sagt außerdem aus, dass alle EU – weiten Anforderungen an Gesundheitsschutz, Umweltschutz und Sicherheit erfüllt wurden. Kommt ein Küchengerät beispielsweise aus China, dann muss es die CE Prüfung erfolgreich sein, damit es überhaupt auf dem europäischen Markt gehandelt werden darf.

Hierbei handelt es sich um ein Umweltzeichen, welches für besonders umweltschonende Produkte und/oder Dienstleistungen vergeben wird. Hierbei ist der Träger das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit. 

Das ist ein Umweltzeichen, welches zur Kennzeichnung von umweltverträglichen Verbraucherprodukten und Dienstleistungen dient. Es dient zur Identifizierung von umweltfreundlicheren und gesünderen Produkten, die eine geringe Umweltauswirkung haben als Vergleichsprodukte.

Bedeutet “Geprüfte Sicherheit” und ist ein gesetzlich geregeltes Gütesiegel nach deutschem Recht und weltweit anerkannt. Es ist auch ein freiwilliges Zeichen, mit dem die Hersteller ihren Kunden zeigen können, dass sie ihr Gerät durch eine staatlich anerkannte Prüfstelle testen lassen haben.

Welche Küchengeräte uns, als leidenschaftliche Veganer, noch wichtig sind:

Vorratsgläser

Gewürzei

Spiralschneider

Zitruspresse

Schüsseln

Nudelholz

Esstäbchen

Gärkörbchen

Seitantücher

Cup Messung

Schneebesen

Brotbackschale

Omnia Ofen

Kochlöffel

Kartoffel - Stampfer

Mini Backofen

Omniagitter

Bräter

Meal Prep

Brotmesser

Omniamuffin

Spitzsieb

Kuchengitter

Stabmixer

Sprossenglas

Microplane

Standmixer

Backpapier

Waage

Anzeige