Oink – einfach vegan

Kichererbsen Curry – unser Klassiker

Gleich vorab: Jedes Kichererbsen Curry ist einzigartig! Selbst wenn die gleichen Gewürze und Mengen verwendet werden, gibt es von Curry zu Curry einen leichten Unterschied. Das ist genau das, was mich daran so fasziniert! Faszinierend sind auch die vielen verschiedenen Gewürze, die hierfür verwendet werden können. 

Wir tauchen erst jetzt so richtig in die Materie ein und haben uns schon in ein paar verschiedenen Currys probiert, aber bevor wir die neuesten Curry Rezepte veröffentlichen möchten wir euch noch gerne unseren bewährten kleinen Haus – Klassiker mit in den Alltag geben. 

Das Praktische an diesem Rezept ist, dass es ziemlich schnell geht und auch kein riesigen Aufwand darstellt. Viel Spaß damit und seid gespannt, was noch kommt! Meldet euch auch gerne >>hier<< zum Newsletter an, um kein Rezept zu verpassen 🙂

ZUTATEN

Rezept für unser bewährtes Kichererbsen Curry

ZUBEREITUNG

So einfach geht dieses Kichererbsen Curry!

  1. Die Kichererbsen in ein Sieb geben und gründlich abspülen
  2. Die Karotte, die Champignons und die Zwiebel in kleine Stücke schneiden und in einem Topf anbraten
  3. Den Ingwer und das Currypulver kurz mitrösten, anschließend mit der Kokosmilch ablöschen und die restlichen Zutaten dazugeben
  4. Das Ganze etwa 10 Minuten köcheln lassen

Tipps
&
Tricks

Serviervorschlag, Tipps & Tricks für Kichererbsen Curry

  • Alternativ zur Gemüsebrühe kann auch Wasser verwendet werden. Sollte dann etwas “Pepp” fehlen, dann kann das mit einem Schuss heller Sojasauce ausgeglichen werden
  • Wer es etwas fester in der Konsistenz haben möchte kann das Gericht kurz vor dem Servieren noch mit Stärke andicken
  • Für ein besonderes Geschmackserlebnis kann kurz vor dem Servieren noch ein Teelöffel Kokosöl unterrührt werden
  • Für die Scharfen unter uns: Frisch gehackte Chilischoten passen hervorragend dazu!
  • Als Beilage eignet sich Reis, Linsen, aber auch Quinoa oder anderes Getreide
  • Sehr lecker dazu ist auch unser Mozzarella auf Cashewbasis, der mit seiner Cremigkeit den Geschmack des Currys richtig schön abrundet

Dir gefällt dieses Rezept oder du hast es schon ausprobiert? 
Teile es gerne mit deiner Familie, deinen Freunden und deinen Bekannten!

Share on facebook
teilen...
Share on pinterest
pinnen...
Share on whatsapp
schicken...
Share on twitter
twittern...
Share on telegram
telen...
Share on linkedin
sharen...

[Enthält unbezahlte Werbung]