Oink – einfach vegan

Kichererbsen Curry – unser Klassiker

[Enthält unbezahlte Werbung & Affiliate Links*]

>>Veganes Kichererbsen Curry: Ein echter Gamechanger in unserer Küche <<

Gleich vorab: Jedes Kichererbsen Curry ist einzigartig! Selbst wenn die gleichen Gewürze und Mengen verwendet werden, gibt es von Curry zu Curry einen leichten Unterschied. Das ist genau das, was mich daran so fasziniert! Faszinierend sind auch die vielen verschiedenen Gewürze, die hierfür verwendet werden können. 

Wir tauchen erst jetzt so richtig in die Materie ein und haben uns schon in ein paar verschiedenen Currys probiert, aber bevor wir die neuesten Curry Rezepte veröffentlichen möchten wir euch noch gerne unseren bewährten kleinen Haus – Klassiker mit in den Alltag geben. Das Praktische an diesem Rezept ist, dass es ziemlich schnell geht und auch kein riesigen Aufwand darstellt. 

Was sonst noch interessant ist

  • Alternativ zur Gemüsebrühe kann auch Wasser verwendet werden. Sollte dann etwas “Pepp” fehlen, dann kann das mit einem Schuss heller Sojasauce ausgeglichen werden
  • Wer es etwas fester in der Konsistenz haben möchte kann das Gericht kurz vor dem Servieren noch mit Stärke andicken

Wissenswertes aus der Box

Leckere Kombinationen

Sehr lecker dazu ist auch unser Mozzarella auf Cashewbasis, der mit seiner Cremigkeit den Geschmack des Currys richtig schön abrundet

Als Beilage eignet sich Reis, Linsen, aber auch Quinoa oder anderes Getreide

Für ein besonderes Geschmackserlebnis kann kurz vor dem Servieren noch ein Teelöffel Kokosöl unterrührt werden

Veganes Kichererbsen Curry

Einfaches, veganes Kichererbsencurry mit verschiedenem Gemüse und einer frischen Kaffir - Limetten - Note.
5 von 1 Bewertung
Drucken Pin
Gericht: Abendessen, Einfach, Mittagessen, Outdoorküche geeignet, Schnell
Land & Region: Indisch
Keyword: indische Rezepte, Veganes Curry
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Arbeitszeit: 30 Minuten
Portionen: 2 Personen

Zutaten

Zum Vorbereiten:

Für den Topf & zum würzen:

Anleitungen

  • Die Kichererbsen in ein Sieb geben und gründlich abspülen
  • Die Karotte, die Champignons, die Zucchini und die Zwiebel in kleine Stücke schneiden und in einem Topf anbraten
  • Den Ingwer und das Currypulver kurz mitrösten, anschließend mit der Kokosmilch ablöschen und die restlichen Zutaten dazugeben
  • Das Ganze etwa 10 Minuten köcheln lassen und mit frischen Kräutern servieren

....

Deine Weiterbildung
bei *ecodemy:

Veganer Ernährungsberater Ausbildung im Fernstudium

Deine Autoren
für vegane Themen: