Oink – einfach vegan

Focaccia backen in der Pfanne

[Enthält unbezahlte Werbung & Affiliate Links*]

>> Frische, selbstgemachte Focaccia backen <<

Letztens meinte Tim wieder zu mir, dass wir diesesmal zwar auch die selbstgemachte Focaccia backen sollten, aber er hatte da so eine kleine verrückte Idee: Warum nicht einmal in der Pfanne probieren, statt in einem Backofen?

Man muss dazu sagen, dass unser Backofen nun bereits seit 2018 kalt geblieben ist, warum auch immer… er hat einfach irgendwann einmal nicht mehr funktioniert. Nicht gerade vorteilhaft, wenn man sich gerade ein Food – Business aufbaut 🤷‍♂️ Seitdem machen wir die Sachen normalerweise in einem Omnia-Backofen, was wie eine Gugelhupfform aussieht, nur dass sie so konzipiert ist, dass sie auf dem Herd verwendet werden kann.

Und was soll ich sagen? Das funktioniert genauso gut, wie unsere geliebten Naan Brötchen und passen perfekt zu allen möglichen mediterranen Sachen. Mein Favorit: Gegrillte Austernpilze & geschmorte Champignons <3  

Wissenswertes aus der Box

Tipps für deine Focaccia

Kann ich für die Focaccia auch Trockenhefe benutzen?

Ja, ersetze einfach einen Würfel frische Hefe durch zwei Packungen Trockenhefe. 

Benötigt die Focaccia Öl zum backen?

In unserem Falle nicht, da wir sie in der Pfanne backen. Du kannst gerne nach dem rausbacken etwas natives Olivenöl über die Fladen geben – das passt hervorragend!

Backt man Focaccia immer mit Vollkornmehl?

Nein, das Original wird mit sogenanntem Weißmehl gebacken. Wir verwenden aber sehr gerne Vollkornmehl (insbesondere Dinkel), da dieses einfach viel mehrwertiger ist und viel mehr Nährstoffe enthält.

Veganes Focaccia aus der Pfanne

Constantin
4.5 von 2 Bewertungen
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 10 Min.
Rastzeit für den Teig 3 Stdn. 30 Min.
Arbeitszeit 3 Stdn. 50 Min.
Gericht Abendessen, Einfach, Günstig, Mittagessen, Outdoorküche geeignet, Resch
Land & Region Mediterran
Portionen 2 Portionen

Wir empfehlen dir folgendes Equipment:

Du benötigst folgende Zutaten:
  

So funktioniert die Zubereitung:
 

In der Schüssel

  • In einer Schüssel die frische Hefe in das lauwarme Wasser reinbröseln und vermischen
  • Alle restlichen Zutaten zusammen in diese Schüssel geben
  • Solange den Teig kneten, bis er schön geschmeidig ist. Das dauert in der Regel etwa 5 Minuten. Alternativ kannst du auch einen elektrischen Knethaken verwenden
  • Zugedeckt für etwa 3 bis 4 Stunden an einem warmen Ort stellen

In der Pfanne

  • Den Teig nun in zwei oder vier Hälften teilen, mit deinen Lieblingssachen belegen (zum Beispiel Rosmarien, Meersalzflocken & Kirschtomatenscheiben)
  • Die vier Teiglinge entweder mit der Hand in alle Richtungen ziehen, sodass eine runde Form zustande kommt - alternativ kannst du natürlich auch einen Teigroller verwenden und hierfür etwas Mehl darunter streuen
  • Sobald du den ersten Teigling in der Pfanne hast (ohne Öl!) kannst du mit den Fingern diese typischen Löcher reindrücken, aber verbrenn dich hierbei bitte nicht
  • Die Teiglinge von jeder Seite nun etwa 7 bis 8 Minuten backen und vor dem Servieren mit etwas Olivenöl betreufeln

....

Deine Weiterbildung
bei *ecodemy:

Veganer Ernährungsberater Ausbildung im Fernstudium

Deine Autoren
für vegane Themen:

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments