Vegane Burgerbrötchen
mit Sesam

So einfach gehen vegane Burgerbrötchen

>> Auch vegane Burgerbrötchen kommen mit wenig Zutaten aus <<

Kennt ihr dieses Gefühl? Man beißt in einen leckeren und saftigen Burger hinein und könnte sich reinlegen? Lange Zeit haben wir diese klassischen Sesam – Burgerbrötchen gekauft und diese verwendet. 

Und ganz ehrlich: So wirkliche Bedenken hatte ich nicht, besser gesagt haben wir uns einfach keine wirklichen Gedanken gemacht, ob das jetzt gesund ist oder sonst was. Seit wir aber das Brot und unsere Brötchen zum Großteil selber machen, können wir uns mit diesen weichen Luftbrötchen einfach nicht mehr richtig anfreunden. Man schmeckt einfach den Unterschied!

Ich kann mich noch ziemlich genau an unsere letzten Burger mit den gekauften Brötchen erinnern. Sie sind schon ok, aber wenn man als Qualitäts- & Geschmacks- Vergleich dazu die Selbstgemachten hat, dann liegen W.e.l.t.e.n dazwischen.

[Enthält unbezahlte Werbung & Affiliate Links*]

Brötchen schleifen wie der Bäcker

>> Ein bisschen Übung, dann funktioniert das Brötchen schleifen wie von selbst <<

Anzeige

Nun zum Rezept:

>> süßlich, soft, saftig, sesamrig, dezent buttrig <<

Burgerbrötchen mit Sesam

e3f8ff72c2b8ae23b308fe9ec356c1cc?s=30&d=monsterid&r=g | Vegane Burgerbrötchen mit Sesam | Ein Bild von von Oink - Vegan VanlifeConstantin
Vegane Burgerbrötchen mit Sesam: Hand- & hausgemachte leckere, softe Sonnenbällchen!
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 20 Min.
Zubereitung 25 Min.
Teigruhe 4 Stdn.
Arbeitszeit 4 Stdn. 45 Min.
Gericht Abendessen, Aufwendig, Günstig, Hauptspeise, Mittagessen
Land & Region Amerikanisch, Mitteleuropäisch
Portionen 9 Brötchen

Wir empfehlen dir folgendes Equipment:

Du benötigst folgende Zutaten:
  

So funktioniert die Zubereitung:
 

Die Vorbereitung

  • Alle Zutaten bis auf den Sesam zusammen in eine Schüssel geben und entweder mit einem Handrührgerät oder den Händen mindestens 5 Minuten lang kräftig kneten.
  • An einem warmen Ort oder im Sonnenschein zugedeckt (mit einem Geschirrtuch) etwa drei Stunden stehen lassen

3 Stunden Teigruhe

  • Den Teig erneut durchkneten und in 9 gleich große Bälle formen (das nennt man im Fachjargon “schleifen”) 
  • Die geformten Brötchenbälle auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech geben und mit einem Küchentuch zudecken
  • Das Ganze nochmal für ca. eine Stunde stehen lassen

1 Stunde Teigruhe

  • Die jetzt aufgegangenen Teiglinge mit etwas pflanzlicher Milch bestreichen oder einfach beträufeln und den Sesam gleichmäßig auf alle verteilen
  • Ein weiteres Backblech in den unteren Teil des Ofens schieben und den ofen auf 240°C vorheizen
  • Nach etwa 5 Minuten die Temperatur auf 180°C reduzieren,  eine Tasse Wasser auf das untere heiße Blech geben (Vorsicht vor dem Wasserdampf!) und anschließend das Backblech mit den Burgerbrötchen auf die mittlere Schiene schieben

Der Backvorgang

  • So können die Brötchen jetzt für 25 Minuten backen. Ab ca. der 22ten Minute das Backrohr einen leichten Spalt öffnen, damit der Dampf entweichen kann (den Spalt dann einfach offen lassen)

Wissenswertes zum Thema

Tipps & Tricks

Vorsicht mit dem entstehenden Wasserdampf! Am Besten beim Öffnen der Ofentür so weit wie möglich weglehnen und abwarten, bis der erste Dampfschwall verflogen ist. Damit das Backrohr offen bleibt hilft es einen Holzkochlöffel oder Ähnliches dazwischenzuklemmen.

Vorsicht mit dem entstehenden Wasserdampf! Am Besten beim Öffnen der Ofentür so weit wie möglich weglehnen und abwarten, bis der erste Dampfschwall verflogen ist. Damit das Backrohr offen bleibt hilft es einen Holzkochlöffel oder Ähnliches dazwischenzuklemmen.

Und was kann man jetzt mit den Brötchen machen? In der Rubrik “Burger & Co.” haben wir bereits ein paar leckere Burgerrezepte veröffentlicht – schaut gerne mal vorbei!

5 1 vote
Article Rating
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments