Oink – einfach vegan

Baba Ganoush Rezept – orientalische & vegane Leckerei

[Enthält unbezahlte Werbung & Affiliate Links*]

>> Genau dieses Baba Ganoush Rezept verwende ich regelmäßig zuhause! <<

Nicht nur fürs Brot ist Baba Ganoush geeignet. Es kann auch ideal mit gekochten Nudeln, Reis oder mit anderen leckeren Getreiden / Hülsenfrüchten vermischt werden und es ist ebenso hervorragend zum dippen mit Brot oder Gemüsesticks.

Das Grundrezept ist einfach: Aubergine, Tahini, Olivenöl, Zitronensaft, Knoblauch, Petersilie und Salz – natürlich lässt sich dieses Rezept noch mit anderen leckeren Komponenten verfeinern.

Das Kerngehäuse könnte zwar weggeschnitten werden, jedoch raten wir davon ab. Wir persönlich lassen es dran, da es zum einen den Geschmack nicht wirklich verändert und wir zum anderen nicht so viel wegwerfen möchten. Traditionell serviert man Baba Ganoush mit süßem Paprikapulver und Olivenöl, doch man kann auch hier vielfältige Variationen einbauen zaubern.

Wissenswertes aus der Box

Tipps für die Zubereitung

Was sind passende Toppings für Baba Ganoush?

Wir haben euch hier ein paar Kombinationsbeispiele für solche Toppings zusammen getragen - viel Spaß beim ausprobieren!

  1. Süßes Paprikapulver | Olivenöl
  2. Zitronengras | frischer Koriander
  3. Frischer Ingwer | geröstete Kokoschips
  4. Frische Aprikosen | Mandeln
  5. Walnüsse | Kresse
veganes baba ganoush mit oliven, frühlingslauch und krossem brot

Baba Ganoush

Baba Ganoush ist von Haus aus schon vegan und besonders in den orientalischen Ländern heiß begehrt.
5 von 1 Bewertung
Drucken Pin
Gericht: Einfach, Frühstück, Vorspeise
Land & Region: Orientalisch
Keyword: Aufstrich Rezepte, Baba Ganoush, Orientalische Rezepte, Veganer Brotaufstrich
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 12 Minuten
Arbeitszeit: 32 Minuten
Portionen: 5 Portionen

Equipment

Zutaten

Anleitungen

  • Backofen auf 200°C vorheizen
  • Aubergine der Länge nach halbieren, leicht einschneiden, mit der Schnittfläche nach oben auf das Backblech mit Backpapier geben & mit etwas Olivenöl beträufeln
  • Bei 180°C etwa 10 – 12 Minuten backen – sodass die Auberginen an der Schnittfläche schön dunkelbraun sind
  • Nach dem Backen entweder die Haut abziehen, oder mit einem Löffel das Auberginenfleisch rauslöffeln
  • Jetzt kann das Gemüse in mundgerechte Stücke geschnitten werden und mit den restlichen Zutaten vermischt werden

....

Deine Weiterbildung
bei *ecodemy:

Veganer Ernährungsberater Ausbildung im Fernstudium

Deine Autoren
für vegane Themen: